Mittwoch, 10. April 2013

Spinat-Ei-Törtchen...

...waren mein heutiges Küchenexperiment, das (man darf sich ja auch mal selbst loben...) ziemlich gut gelungen ist.

Dazu habe ich einfach Blattspinat zusammen mit Zwiebeln und ein bisschen Speck angedünstet und das ganze in ein (gefettetes) Muffinblech gegeben, mit dem Löffel eine Mulde hinein gedrückt, ein Ei rein gegegeben, etwas gewürzt und darüber ein wenig geriebenen Käse gegebenen:


Das Ganze habe ich dann bei ca. 180° für 15-17 Minuten im Backofen gebacken und danach sah das dann so aus:


Mit einem Messer habe ich die Törtchen vom Rand gelöst und mit einem Löffel aus der Form gehoben:






Keine Kommentare:

Kommentar posten